RA-MICRO GmbH & Co. KGaA
Marktführer für Anwaltssoftware
in Deutschland

Aktive Lizenzverträge mit RA-MICRO Anwaltskanzleien in Deutschland

Bekanntmachung gemäß § 8b Absatz 2 Nr. 10 Handelsgesetzbuch (HGB) in Verbindung mit § 14 Absatz 3 Wertpapierprospektgesetz (WpPG):

Die Mitteilung der Veröffentlichung des Prospekts gemäß § 14 Absatz 2 Nr. 3 lit. a) WpPG an die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht erfolgte am 26. Oktober 2016.

Der Wertpapierprospekt wird seit dem 26. Oktober 2016 in elektronischer Form zur kostenlosen Ausgabe an das Publikum bereitgehalten wird. Der Nachtrag Nr. 1 vom 22. Februar 2017 zum Wertpapierprospekt vom 29.09.2016 kann hier als PDF heruntergeladen werden kann.

Die Aktien der RA-MICRO GmbH & Co. KGaA sind auf dem Online Portal der VALORA EFFEKTEN HANDEL AG handelbar. Hierzu ist eine einmalige Registrierung erforderlich (http://valora.de/valora/orders/register).

Für weitere Informationen wenden Sie sich gern an den zuständigen Herrn Ass. Michael Doetsch: m.doetsch@ra-micro-holding.de Tel.: 0171 3406870

Die RA-MICRO Aktie hat beste Wachstumsaussichten

Seit drei Jahrzehnten wächst der RA-MICRO Kanzleikunden- und Arbeitsplatzbestand. Ein Ende und eine Markterschöpfung ist nicht abzusehen – ganz im Gegenteil steht die Umstellung von der analogen Papiertechnik zur elektronischen Dokumenten- und Buchnutzung im kommenden Jahrzehnt erst noch bevor. Eine große Investitionswelle in elektronische Kanzleiorganisation wird die Folge sein, im Prinzip müssen sich fast alle Kanzleien elektronisch neu organisieren. RA-MICRO als unangefochtener Marktführer steht hier in der „Pole Position“, um dieses zu erwartende Geschäft in Erfolg auch für die Aktionäre umzusetzen. RA-MICRO hat im Vorfeld dieser Entwicklung in den letzten Jahren die Erträge in den Aufbau personeller und Software-Ressourcen genau dafür investiert,- zahlreiche Weltspitzen-Entwicklungen in diesem Bereich stehen für diese Zukunft bereits bereit, um auch hier die Marktführerschaft erfolgreich fortzusetzen.

RA-MICRO hat ein sicheres Geschäftsmodell

RA-MICRO ist praktisch ausschließlich über Programmpflege- und Supportverträge mit derzeit rund 15.000 dt. Anwaltskanzleien finanziert. Diese werden fast ausschließlich über Einziehungsermächtigungen abgewickelt. Die Partnerschaften zwischen RA-MICRO und den Kanzleien sind grundsätzlich auf eine lebenslange Beziehung ausgelegt – dies schon aufgrund der immensen Kosten und Aufwände, die mit einem Systemwechsel verbunden sind. Die Migrationsrate zu anderen Systemen ist unverändert gering, während jährlich unverändert hunderte Kanzleien von anderen Systemen zu RA-MICRO wechseln.

Die RA-MICRO Aktie hat eine kontinuierliche Dividendenpolitik

Ungeachtet der Zielsetzung, Überschüsse primär in das Unternehmen zu investieren, werden jährlich insgesamt 2-3 Millionen Euro als Dividende ausgeschüttet. Soweit absehbar, wird das auch in Zukunft möglich sein.

Die RA-MICRO Aktie ist inflationssicher

RA-MICRO ist über die laufende Programmpflege faktisch mittelbar an den deutschen Anwalts- und Notarhonoraren beteiligt. Aus diesen finanzieren die Kanzleien anteilig die Kanzlei-EDV. Sollten sich in Zukunft die Währungsverhältnisse ändern, müssen zur Sicherstellung der Wirtschaftlichkeit der Schlüsselbranche Anwaltschaft die Honorare angepasst werden, was wiederum wirtschaftlichen Raum schafft für eine entsprechende Anpassung der RA-MICRO Programmpflegentgelte.